Entscheidungen nahen

Am letzten Wochenende im August fallen in der GFL weitere Vorentscheidungen im Playoff-Rennen. In der Nord-Gruppe gehen die Kiel Baltic Hurricanes als klarer Favorit auch ins Rückspiel gegen Lübeck – bei einem Erfolg der Kieler stünden sie drei Wochen vor Ende der Punktrunde als Nord-Meister fest. Auch im Süden kann der erste Platz vergeben werden. Titelverteidiger Schwäbisch Hall braucht dazu einen Sieg beim Tabellenfünften Franken Knights und – um auch das allerletzte minimale und wohl nur theoretische Restrisiko auszuschließen – einen Punktverlust der Rhein-Neckar Bandits in Wiesbaden.

Abgesehen von diesen beiden Spielen dürfte sich das Interesse allerdings auf die übrigen beiden Ansetzungen im Norden richten. Die Berlin Adler empfangen Düsseldorf am Samstag, am Sonntag spielen die Berlin Rebels ebenfalls zu Hause gegen die Dresden Monarchs. Von diesen vieren haben bisher nur die Adler die Playoff-Teilnahme sicher, gleichwohl wäre für sie der Sieg gegen die Panther von erheblicher Bedeutung. Stünde doch dann das Heimspiel für die Adler im Viertelfinale fest, wenn entweder tags darauf die Monarchs nicht bei den Rebels gewinnen können oder die Adler am nächsten Spieltag selbst nicht mit mehr als 18 Punkten zu Hause gegen Dresden verlieren oder sie zum Abschluss in Lübeck gewinnen.

So oder so haben die Adler hinter den Baltic Hurricanes die besten Aussichten in der Nord-Gruppe – eng wird es für Panther, Monarchs und Rebels, von denen einer den Sprung in die Endrunde nicht schaffen wird. Die Dresden Monarchs können am Sonntag aus eigener Kraft dafür sorgen, dass dieses Schicksal nicht sie treffen wird. Mit einem Sieg bei den Rebels sichern sie sich nämlich mindestens Rang vier in der Abschlusstabelle. Auch Düsseldorf könnte am Ende des Spieltages als Playoff-Teilnehmer feststehen, dazu müssten allerdings beide Berliner GFL-Spiele mit Auswärtssiegen enden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Archiv, Germanbowl 2012 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.