Coin Toss mit Charme

Foto: mgc-foto.de

Ihr Motto ist: „Ich will Deutschland verkörpern mit Köpfchen, Können und Charme!“ Beim German Bowl XXXIV wird Isabel Gülck, die amtierende Miss Germany, auch ein glückliches Händchen benötigen. Vor dem Spiel wird die 21-Jährige, die im Europa-Park die Deutsche Meisterschaft ihrer Disziplin als Miss Germany 2012 gewann, gemeinsam mit Miss EM 2012, Natalia Prokopenko, dem Berliner Sport- und Innensenator Frank Henkel beim Münzwurf zur Seitenwahl assistieren.

Die Senatsinnenverwaltung des Landes Berlin, deren Chef Frank Henkel ist, hat sich im Vorfeld sehr für den German Bowl in Berlin stark gemacht. Unterstützung erhält American Football in Berlin von höchster Ebene, Henkel informierte sich während der Saison 2012 der GFL bereits persönlich bei Spielen beider Berliner Bundesligisten über die Lage im American Football in Deutschland. Ehrensache, dass der Senator und Sport-Fan nun auch beim German Bowl mitfiebern will, wer den Titel aus Berlin entführt, und sich bereit erklärt hat, den Münzwurf durchzuführen.

Für charmante Assistenz ist gesorgt: Für Isabel Gülck und Natalia Prokopenko ist der German Bowl einer von vielen öffentlichen Terminen, die sie im Laufe ihres Jahres als amtierende Miss Germany beziehungsweise Miss EM 2012 absolvieren. Aber auch ein ganz besonderer, eines von Isabel Gülcks Hobbys (neben Tanzen und Fitness) ist schließlich das Cheerleading, so dass das Geschehen auf Football-Plätzen ihr nicht wirklich fremd ist. Ob beim Cheerleading oder nun als Miss Germany: Auftritte in der Öffentlichkeit fallen ihr leicht, sie mag es, auf Menschen zuzugehen, sie kennenzulernen. Die angehende Versicherungskauffrau aus Schleswig-Holstein hat für mindestens ein Jahr als Miss Germany nun alle Gelegenheiten dazu und freut sich schon jetzt auf Ihren Besuch in Berlin beim German Bowl.

Auch Natalia Prokopenko freut sich auf den angehenden Besuch in Berlin. Vor der Fußball-EM war in diesem Jahr neben der Wahl zur Miss Germany auch eine Miss EM 2012 unter Bewerberinnen aller 16 Teilnehmerländer der Fußball-Euro gekürt worden. Durchgesetzt hat sich die in Dinskaja am Schwarzen Meer geborene und 2004 nach Deutschland gekommene studierte Architektin als Vertreterin für Russland. Auch sie ist sehr an Sport interessiert und kennt auch die GFL gut – schließlich lebt und arbeitet sie an einem der Ligastandorte in Marburg, wo sie ihr eigenes Kosmetikstudio betreibt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Archiv, Germanbowl 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.