Jahn-Sportpark wird grün

Foto: Zelter Media Service

Bei der Pressekonferenz fünf Tage vor dem German Bowl XXXIV hatte AFVD-Präsident Robert Huber noch 4.500 bereits verkaufte Tickets vermeldet. Aber schon als er die Zahl verkündete, waren seine Worte überholt. Karten werden am Samstag an der Tageskasse in allen Preiskategorien weiterhin verfügbar sein, doch haben die beiden Finalteilnehmer Schwäbisch Hall Unicorns und Kiel Baltic Hurricanes inzwischen ihre Fan-Blöcke ausverkauft. Während in Berlin also derzeit das „Festival of Lights“ alle berühmten Bauten der Stadt in spektakuläres Licht aller Farben taucht, wird im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark das „Grün“ dominieren – die Vereinsfarbe beider Finalisten. Für den German Bowl XXXIV hatten übrigens die Unicorns die Wahl der Trikotfarbe – sie entschieden sich für das Weiß, in dem sie im letzten Jahr ihren ersten Titel geholt hatten.

Die Anhänger der Unicorns kommen per Sonderzug aus Schwäbisch Hall nach Berlin, der überdachte Teil der Haupttribüne im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark war bis auf ein paar Restplätze im Block A so wenige Tage vor dem Spiel schon ausverkauft. Die Kieler wiederum reisen mit einer ganzen Armada von Bussen an und haben ihren (Doppel-)Block K bereits restlos an ihre Fans vergeben. Da 72 Stunden vor dem Spiel auch in den benachbarten Blöcken L rechts und J weit über die Hälfte der Tickets bereits verkauft war, zeichnet sich ein kleines stimmliches Übergewicht zugunsten des GFL-Nord-Meisters auf den Tribünen ab. Zusätzlich sind auf der Gegengeraden auch in einem fünften Block (M rechts) alle Plätze bereits verkauft.

Es wird also nicht nur grün im Jahn-Sportpark, es wird auch laut, und am Samstag ist für alle, die noch einen überdachten Platz an den Geraden haben wollen, frühzeitiges Erscheinen geboten. Tickets werden im Stadion an den Kassen beider Eingänge Eberswalder Straße und Cantianstraße angeboten. Aber da die Wetterprognose inzwischen für den German-Bowl-Tag „heiter bis wolkig“ und vor allem 0 Prozent Regenwahrscheinlichkeit verheißt, wird der echte Football-Fan auch ohne Dach über dem Kopf einen höchst vergnüglichen Abend genießen können.

Frühes Erscheinen sichert nicht nur die besten Plätze, sondern auch den vollen German-Bowl-Genuss: Die Party startet gleich um 16 Uhr, Highlights vor dem Spiel sind die zwei Performances von MC Trix und die Marching Tunes des Fanfarenzuges Strausberg. MC Trix verspricht den Fans ein HipHop-Feuerwerk aus Breakdance und Rap und wird wie der Fanfarenzug Strausberg die Stimmung im Publikum schon einmal auf den Siedepunkt bringen. Damit garantiert ist, dass die beiden Mannschaften bei ihrem Einlauf ins weite Rund spüren: It’s German Bowl Time!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Archiv, Germanbowl 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.